• 0851-986130-0
    • Kostenlose Beratung

      Melden Sie sich unverbindlich per Telefon bei uns

      Ico

      0851-986130-0

      Ico

      RATIS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
      Mariahilfstr. 2
      94032 Passau

      Du findest uns auf Facebook

      Kontaktformular




    • Über Uns
      • Über RATIS

        RATIS ist ein Angebot der Passauer Anwaltskanzlei RATIS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH.
        Wir konzentrieren uns auf die Beratung von Menschen in bestimmten Lebenslagen. Unsere Anwälte zeichnen sich durch hohe Spezialkenntnisse, persönliche Beratung und größtmögliche Kundenorientierung aus.
        Dabei folgen wir immer der Maxime: Höchste Qualität zum besten Preis! Mehr erfahren...

        Warum RATIS?

        • Persönliche Betreuung
        • Erfahrene Anwälte
        • Kostenlose Erstberatung
        • Datenschutz - Gesetzlich garantiert
        • Transparente Kosten
    • Bekannt aus:
    Logo RATIS - Gemeinsam im Recht

    Entschädigung
    im Abgasskandal

    Schadenersatz im Abgasskandal

    Haben Sie Anspruch auf Schadenersatz im Abgasskandal? Als Halter eines betroffenen Fahrzeuges, insbesondere aus dem Volkswagen-Konzern oder der Fahrzeugpalette von FIAT stehen Ihre Chancen sehr gut dafür!

    Selbstverständlich sind wir auch Ihr Ansprechpartner für alle anderen Autohersteller: Opel. Mercedes-Benz sowie alle Tochtermarken von VW, FIAT & Co.

    Wir übernehmen die komplette Abwicklung Ihres Falles: Von der verlässlichen Auskunft über den Status Ihres Fahrzeuges im Abgasskandal bis zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche beim Hersteller.

    Eine erste Beratung im Abgasskandal durch unsere Kanzlei ist immer kostenlos & verpflichtet Sie zu nichts!

    Unser Abgasskandal-Team berät Sie kostenlos!

      Ihr Name* (Pflichtfeld)

      Ihre E-Mail-Adresse* (Pflichtfeld)

      Ihre Telefon-Nummer* (Pflichtfeld)

      Oder gleich anrufen:

      0851-986130-26

      Kostenübernahme für Rechtsschutzversicherte

      Sie sind rechtsschutzversichert? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie: Denn in der Regel werden sämtliche Kosten, die in der rechtlichen Verfolgung Ihrer Ansprüche im Abgasskandal entstehen können, durch Ihre Versicherung übernommen. Das gilt, wenn Sie zumindest eine Verkehrsrechtsschutzversicherung hatten, als Sie Ihr Fahrzeug gekauft haben.

      Die Bestätigung der Kostenübernahme holen wir völlig kostenlos bei Ihrer Versicherungsgesellschaft ein.

      Wir übernehmen das gesamte Verfahren & halten Sie über alle wichtigen Schritte auf dem Laufenden. So kommen Sie zu Ihrem Recht, ohne eigenes Geld in die Hand nehmen zu müssen!

      Faires Miteinander auch ohne Rechtsschutzversicherung

      Sie sind nicht rechtsschutzversichert? Auch dann stehen wir selbstverständlich an Ihrer Seite! Die Erstberatung ist & bleibt auch für Geschädigte ohne Rechtsschutzversicherung kostenlos & ohne weitere Verpflichtungen!

      Ihre Chancen auf Schadenersatz im Abgasskandal schätzen wir fair & realistisch ein. Das gilt selbstverständlich auch für die Kosten, die in einem Verfahren auf Sie zukommen können.

      RATIS liefert Ihnen alle Informationen, damit Sie entscheiden können, wie es in Ihrem Fall weitergeht. Wir klären Sie im Vorfeld transparent & nachvollziehbar über alle Verfahrenskosten auf, die auf Sie zukommen könnten.

      Ihre verlässliche Auskunft im Abgasskandal!

      Erhalten Sie jetzt eine verlässliche Auskunft, ob Ihr Fahrzeug im Abgasskandal bei VW, FIAT, Opel. Mercedes oder einem anderen Hersteller betroffen ist. Schicken Sie uns einfach ein Foto Ihres Fahrzeugscheins & füllen Sie das kurze Formular aus. Wir kümmern uns um den Rest!

      Das bedeutet, wir leiten Ihre Anfrage an das Kraftfahrtbundesamt (KBA) weiter, damit Sie eine belastbare Auskunft bekommen, ob zu Ihrem Fahrzeug Betrugsverdacht besteht.

      Besonders strenger Datenschutz!
      Als Anwaltskanzlei sind wir verpflichtet, besonders strenge Datenschutzrichtlinien einzuhalten. Das gilt selbstverständlich auch für Ihre Personendaten & Ihren Fahrzeugschein. Vertrauen Sie auf RATIS, wenn es um den Schutz Ihrer Daten & die Prüfung Ihres Fahrzeuges geht!

      Werden Sie tätig!

      Nahezu allen Käufern von – auch gebrauchten − Dieselfahrzeugen der Schadstoffklassen Euro 5 und 6 (ohne AdBlue), deren Kauf noch keine 2 Jahre her ist, stehen nach der Rechtsprechung des für die Gewährleistungsansprüche zuständigen 8. Zivilsenates des Bundesgerichtshofes (BGH) ohne Weiteres Ansprüche gegen den Verkäufer zu. Zur Wahrung Ihrer Ansprüche sollten die Betroffenen deshalb jetzt unverzüglich tätig werden.

      Daneben bestehen Schadensersatzansprüche gegen den jeweiligen Fahrzeughersteller, auch, wenn der Kauf schon mehr als zwei Jahre zurückliegt. Allerdings steht die Rechtsprechung des für diese Schadensersatzansprüche zuständigen 6. Zivilsenats des BGH unter Verdacht, politisch im Sinne der Hersteller beeinflusst zu sein.

      So hat der 6. Senat zwar mit Urteil vom 25.05.2020 (Az. VI ZR 252/19) die Grundlage für eine Haftung des Herstellers, der eine verbotene Abschalteinrichtung verwendet, geschaffen.

      Mit seinen Entscheidungen vom 30.07.2020 (Az. VI ZR 5/20 und VI ZR 354/19), 17.12.2020 (Az. VI ZR 739/20) und zuletzt vom 19.01.2021 (Az. VI ZR 433/19) hat der Senat die Herstellerhaftung allerdings mit teils widersprüchlicher und haltloser Argumentation gleich an mehreren Stellen erheblich eingeschränkt.

      In der Konsequenz dieser Rechtsprechung drohen nunmehr viele Dieselfahrer letztlich ohne Rechte dazustehen, wenn ihre mit einer verbotenen Abschalteinrichtung versehenen Fahrzeuge stillgelegt werden.

      Noch gibt es allerdings Hoffnung, dass es hierzu nicht kommen wird, weil sich immer mehr sach- und rechtskundige Stimmen gegen die offenbar wirtschaftspolitische Beeinflussung der staatlichen Institutionen erheben und diejenigen, die zukünftig über eine Haftung der Automobilhersteller wegen der Verwendung verbotener Abschalteinrichtungen zu entscheiden haben, dies (wieder) auf Basis ihrer rechtlichen Ausbildung tun und jeden Einzelfall mit all seinen individuellen Details bewerten.

      Jeder Fahrer eines Dieselfahrzeugs der Schadstoffklassen Euro 5 und 6 (ohne AdBlue) ist deshalb aktuell dazu aufgerufen, sich anwaltlich zu den bestehenden Handlungsmöglichkeiten im Hinblick auf sein Fahrzeug beraten zu lassen.

      Unser Angebot zum Widerruf der Lebensversicherung

      Das sagen unsere Kunden

      Erfahrungen & Bewertungen zu RATIS Rechtsanwaltsgesellschaft anzeigen