• 0851-986130-0
    • Kostenlose Beratung

      Melden Sie sich unverbindlich per Telefon bei uns

      Ico

      0851-986130-0

      Ico

      RATIS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
      Mariahilfstr. 2
      94032 Passau

      Kontaktformular




  • Über Uns
    • Über RATIS

      RATIS ist ein Angebot der Passauer Anwaltskanzlei RATIS Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Wir konzentrieren uns auf die Beratung von Menschen in bestimmten Lebenslagen. Unsere Anwälte zeichnen sich durch hohe Spezialkenntnisse, persönliche Beratung und größtmögliche Kundenorientierung aus. Dabei folgen wir immer der Maxime: Höchste Qualität zum besten Preis!

      Warum RATIS?

      • Persönliche Betreuung
      • Erfahrene Anwälte
      • Kostenlose Erstberatung
      • Datenschutz - Gesetzlich garantiert
      • Transparente Kosten
Logo RATIS - Gemeinsam im Recht

Entschädigung
bei Flugverspätung

TÜV Profi Cert ISO9001
RATIS ist Mitglied im Deutschen Anwaltverein
RATIS ist Mitglied im Deutschen Anwaltverein

TUIFly: Entschädigung bei Flugausfall und Flugverspätung

TUIfly musste aktuell viele Flüge annullieren. Der Grund dafür: Hunderte von Crew-Mitgliedern der TUIfly hatten sich kurzfristig krank gemeldet.

TUIfly hat bekanntgegeben, dass keine Entschädigung nach der EU Verordnung 261/2004 an die betroffenen Passagiere ausgezahlt werden, da „außergewöhnliche Umstände“ vorliegen würden.

Dieser Einschätzung kann nicht zugestimmt werden. Krankheitswellen zählen zu den normalen Betriebsrisiken, die Airlines zu jeder Zeit einkalkulieren müssen.

In diesem Zusammenhang hat das Landgericht Darmstadt (Az. 7 S 122/11) entschieden, dass es allein der Fluggesellschaft zuzurechnen ist, wenn ein bei ihr beschäftigtes Mitglied erkrankt und deshalb seine vorgesehenen Aufgaben nicht wahrnehmen kann. Die Erkrankung eines Crew-Mitglieds ist daher kein außergewöhnlicher Umstand und führt nicht zum Wegfall der Entschädigungspflicht nach der EU Verordnung 261/2004.

Der BGH hat diese Frage bislang offengelassen.

Ihr TUIfly Flug ist ausgefallen oder Sie hatten Verspätung mit TUIfly?

Falls Sie von einem Flugausfall oder eine Flugverspätung bei TUIfly betroffen waren, sollten Sie unverzüglich unseren Ansprechpartner für Flugverspätung kontaktieren. Er prüft kostenlos und unverbindlich ob Sie Anspruch auf Entschädigung haben und berät Sie zum weiteren Vorgehen.

Alternativ können Sie auch unseren Entschädigungs-Manager (siehe unten) verwenden, um Ihre Entschädigung einfach und schnell bei TUIfly einzufordern.

Das Beste ist: bei uns erhalten Sie im Erfolgsfall 100% Ihrer Entschädigung. Als Anwaltskanzlei kassieren wir keinerlei Provision wie viele andere Anbieter am Markt. Das heißt die volle Entschädigung landet auf Ihrem Konto. Wie wir das machen? Hier erfahren Sie es.

Entschädigung bei TUIfly einfordern

Mit unserem Entschädigungs-Manager können Sie Ihre Flugverspätungs-Entschädigung schnell und unkompliziert direkt bei der betreffenden Fluglinie einfordern. So funktioniert's 


Start- und Ziel-Stadt des Fluges

Wie viel Verspätung hatte Ihr Flug?

Wenn Sie Mitreisende eintragen, müssen Sie bevollmächtigt sein die Entschädigung für diese Mitreisenden einzufordern. Auf Wunsch der Fluglinie müssen Sie unter Umständen eine von den Mitreisenden unterschriebene Bestätigung nachreichen.

Datenschutz Datensicherheit durch SSL Verschlüsselung

Ihre Bankdaten werden verschlüsselt übertragen und per E-Mail automatisch an die Fluggesellschaft versendet. Als Anwaltskanzlei sind wir gesetzlich dazu verpflichtet Ihre Daten niemals an unbeteiligte Dritte weiterzugeben oder gar zu verkaufen.
Wenn Sie Ihre Bankdaten trotzdem nicht angeben wollen können Sie die beiden Felder freilassen. Im nächsten Schritt können Sie das generierte Schreiben in Ihr E-Mail Programm kopieren und selbst an die Fluggesellschaft versenden.

Kein Anspruch auf Schadenersatz

Sie haben vermutlich leider keinen Anspruch auf Schadenersatz

Wenn die Verspätung durch außergewöhnliche Umstände (z.B. außerordentlich schlechtes Wetter, Naturkatastrophen, Streik, politische Unruhen, Sicherheitsrisiken) verursacht wurde haben Sie leider keinen Anspruch auf Schadenersatz.

Sie haben möglicherweise Anspruch auf Schadenersatz!

Sie haben leider keinen Anspruch auf finanzielle Entschädigung nach der EU-Fluggastrechte-Verordnung.
Deswegen können wir leider kein Entschädigungsschreiben an die Fluglinie senden.

Eventuell haben Sie aber Anspruch auf Schadenersatz wegen der Pflichtverletzung aus dem Beförderungsvertrag unabhängig von der Dauer der Verspätung, den Flugdaten und der Fluggesellschaft (nach dem Montrealer Übereinkommen).

Kontaktieren Sie uns einfach und wir überprüfen Ihren konkreten Fall - unverbindlich und kostenlos.

Sie haben vermutlich Anspruch auf mindestens
Euro
Schadenersatz pro Person!

Ihr Schreiben an

Von:

An:

Deutsche Übersetzung anzeigen
Unser Entschädigungs-Manager wurde sorgfältig erstellt und überprüft. Er ersetzt allerdings keine Rechtsberatung und bietet keine rechtliche Gewähr dafür, dass Entschädigungs-Ansprüche bestehen. Kontaktieren Sie unseren Rechtsanwalt für Flugverspätungen für eine kostenlose Überprüfung Ihres Falles.
(4 Bewertungen, durchschnittlich: 4,50 von 5)