Logo Roland
Header FV Arag

Entschädigung bei Flugverspätung

Wir setzen Ihre Rechte bei Flugverspätung durch. 

Hatten Sie eine Flugverspätung? Unser Partner RATIS prüft Ihren Anspruch auf Entschädigung

Hatte Ihr Flug Verspätung oder ist ausgefallen? Dann haben Sie in vielen Fällen Anspruch auf eine finanzielle Entschädigung durch die Fluglinie. Mit unserem Partner RATIS können Sie prüfen, ob und wie viel Schadenersatz Ihnen zusteht und diesen Schadenersatz direkt bei der Fluglinie geltend machen.

Mit unserem Entschädigungs-Manager können Sie Ihre Flugverspätungs-Entschädigung schnell und unkompliziert direkt bei der betreffenden Fluglinie einfordern. So funktioniert's 


Start- und Ziel-Stadt des Fluges
Wie viel Verspätung hatte Ihr Flug?
Wenn Ihnen bei Annullierung des Fluges kein Ersatzflug angeboten wurde, muss die Fluggesellschaft Ihnen die Zusatzkosten erstatten, die Sie durch den Kauf eines Ersatztickets hatten. Hier können Sie diese Zusatzkosten geltend machen (abzüglich der Erstattung für das ursprüngliche Ticket).
 

Was war der Grund für die Verspätung?

Anrede*
Mitreisende hinzufügen

Wenn Sie Mitreisende eintragen, müssen Sie bevollmächtigt sein die Entschädigung für diese Mitreisenden einzufordern. Auf Wunsch der Fluglinie müssen Sie unter Umständen eine von den Mitreisenden unterschriebene Bestätigung nachreichen.

Nach Artikel 9 der EU-Fluggastrechteverordnung haben Flugpassagiere bei Flugverspätung Anspruch auf Betreuungsleistungen. Dazu zählen Verpflegung, ggf. Übernachtung in einem Hotel sowie der Transport zum Hotel.
Hatten Sie weitere Ausgaben?

Datenschutz Datensicherheit durch SSL Verschlüsselung

Ihre Bankdaten werden verschlüsselt übertragen und per E-Mail automatisch an die Fluggesellschaft versendet. Als Anwaltskanzlei sind wir gesetzlich dazu verpflichtet Ihre Daten niemals an unbeteiligte Dritte weiterzugeben oder gar zu verkaufen.
Wenn Sie Ihre Bankdaten trotzdem nicht angeben wollen können Sie die beiden Felder freilassen. Im nächsten Schritt können Sie das generierte Schreiben in Ihr E-Mail Programm kopieren und selbst an die Fluggesellschaft versenden.

Kein Anspruch auf Schadenersatz

Sie haben vermutlich leider keinen Anspruch auf Schadenersatz

Wenn die Verspätung durch außergewöhnliche Umstände (z.B. außerordentlich schlechtes Wetter, Naturkatastrophen, Streik, politische Unruhen, Sicherheitsrisiken) verursacht wurde haben Sie leider keinen Anspruch auf Schadenersatz.

Sie haben leider keinen Anspruch auf Schadenersatz!

Sie haben leider keinen Anspruch auf finanzielle Entschädigung nach der EU-Fluggastrechte-Verordnung.
Deswegen können wir leider kein Entschädigungsschreiben an die Fluglinie senden.

Sie haben vermutlich Anspruch auf mindestens
Euro
Schadenersatz pro Person!

Ihr Schreiben an

Von:

An:

Deutsche Übersetzung anzeigen

Unser Entschädigungs-Manager wurde sorgfältig erstellt und überprüft. Er ersetzt allerdings keine Rechtsberatung und bietet keine rechtliche Gewähr dafür, dass Entschädigungs-Ansprüche bestehen. Kontaktieren Sie unseren Rechtsanwalt für Flugverspätungen für eine kostenlose Überprüfung Ihres Falles.

Bitte beachten Sie, dass Sie mit unserem Entschädigungs-Manager nur Ansprüche gegen die Fluggesellschaft aus der EU- Fluggastrechteverordnung geltend machen können. Hierzu zählen der Anspruch auf die pauschale Entschädigungszahlung sowie – soweit gewünscht bzw. erforderlich − der Anspruch auf sog. Betreuungsleistungen bei Verspätungen bzw. Flugausfällen (Verpflegung, Übernachtung, Transport). Bei Flugausfällen, für die die Fluggesellschaft keinen Ersatzflug gestellt hat, können Sie mit dem Entschädigungsmanager außerdem die Erstattung der ursprünglichen Ticketkosten und die Mehrkosten für den Ersatzflug einfordern.

Eventuelle weitere Ansprüche gegen die Fluggesellschaft, etwa im Zusammenhang mit Kofferverspätungen, -verlusten oder -beschädigungen, wegen Verspätungen nicht nutzbare Mietwagen oder Hotelzimmer etc., können mithilfe des Entschädigungsmanagers nicht geltend gemacht werden. Auch Ansprüche, die nicht gegen die Fluggesellschaft gerichtet sind, können mithilfe des Entschädigungs-Manager nicht eingefordert werden; dazu zählen insbesondere Minderungs- oder Schadensersatzansprüche gegen Reiseunternehmen. Diese Ansprüche müssen Sie ggf. gesondert geltend machen. Bitte beachten Sie hierbei, dass Reisemängel unverzüglich gegenüber dem Reiseveranstalter anzuzeigen sind. Ansprüche wegen Kofferbeschädigungen sind ebenfalls unverzüglich, spätestens binnen 7 Tagen, Ansprüche wegen Kofferverspätungen binnen 21 Tage nach Rückkehr des Gepäcks gegenüber der Fluggesellschaft geltend zu machen.

Unser Angebot

Forderung direkt bei der Fluggesellschaft geltend machen

Mit unserem Online-Entschädigungsmanager machen wir Ihre Ansprüche direkt bei der betroffenen Fluggesellschaft geltend. Einfach und schnell - in nur wenigen Klicks!

Automatische Erinnerung

Im Schreiben an die Fluggesellschaft setzen wir der Fluggesellschaft eine Frist von zwei Wochen, um Ihre Entschädigung zu bezahlen. Nach zwei Wochen erhalten Sie daher von uns eine automatische Erinnerungsmail. Hat die Fluggesellschaft bis dahin nicht bezahlt, können Sie nun uns mit der Durchsetzung Ihrer Rechte beauftragen.

Wir für Ihr Recht

Weigert sich die Fluggesellschaft, Ihre berechtigte Entschädigung zu bezahlen, dann setzen wir Ihre Rechte anwaltlich durch. Die Kosten dafür übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung.

Hier kann unser Service nicht helfen

Bitte beachten Sie, dass Gegenstand unseres Angebots nur Ansprüche gegen die Fluggesellschaft aus der EU-Fluggastrechteverordnung sind. Bei Flugausfällen, für die die Fluggesellschaft keinen Ersatzflug gestellt hat, machen wir außerdem die Erstattung der ursprünglichen Ticketkosten und die Mehrkosten für den Ersatzflug geltend.

Sonstige Ansprüche gegen die Fluggesellschaft, etwa im Zusammenhang mit Kofferverspätungen, -verlusten oder -beschädigungen, wegen Verspätungen nicht nutzbaren Mietwagen oder Hotelzimmern etc., sind nicht von unserem Angebot umfasst. Auch machen wir keine Ansprüche geltend, die nicht gegen die Fluggesellschaft gerichtet sind; d.h. von unserem Mandat sind insbesondere keine Minderungs- oder Schadensersatzansprüche gegen Reiseunternehmen umfasst.

So funktioniert's

Schritt 1

Geben Sie Ihre Daten in den RATIS-Entschädigungsmanager gleich auf dieser Seite oder unter https://ratis.de/flugverspaetung/entschaedigung-einfordern ein. Der Entschädigungsmanager prüft, ob und wenn ja, in welcher Höhe Sie Anspruch auf Entschädigung haben.

Schritt 2

Ergibt die Überprüfung, dass Ihnen wahrscheinlich eine Entschädigung zusteht, erstellt der Entschädigungs-Manager automatisch ein Forderungs-Schreiben und sendet es an die Fluglinie.

Schritt 3

Nach zwei Wochen erhalten Sie eine automatische Erinnerungsmail von RATIS. Hat die Fluggesellschaft Ihre Forderung zurückgewiesen oder sich bis dahin nicht bei Ihnen gemeldet, dann beauftragen Sie RATIS nun mit der Durchsetzung Ihrer Rechte.
Dafür erhalten Sie einen Link zu einem Vollmachtsformular. Füllen Sie dieses bitte vollständig aus und wählen Sie dabei ROLAND als Ihre Rechtsschutzversicherung aus. Vergessen Sie auch nicht die Schadensnummer anzugeben. Danach erhalten Sie eine personalisierte Vollmacht, die Sie bitte unterschrieben per Post an uns senden.

Schritt 4

Nach der Durchsetzung Ihrer Ansprüche erhalten Sie Ihre volle Entschädigung. Die Kosten von RATIS muss die Fluggesellschaft übernehmen. Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern zahlen Sie bei RATIS daher keine Provision.

Bewertungen

Unsere Kunden bewerten unseren Service im Schnitt mit 4,8 von 5 Sternen. Sehen sich unsere Kundenbewertungen auf ProvenExpert an und überzeugen Sie sich selbst von der Qualität unseres Angebots.